Wcd Masken Mit Logo Rechteck
Corona Don’t: Maskenmüll

Wer sich derzeit aus dem Haus traut, findet auf den Straßen, Bürgersteigen und in Grünlagen vor allem viel Müll, und zwar deutlich mehr als vor der Pandemie. Sicher liegt das zum einen daran, dass viele Menschen Einwegverpackungen für hygienisch halten. Ob sich darüber hinaus auch das Müllverhalten der Deutschen seit Pandemiebeginn verändert hat? Auf jeden Fall gibt es eine neue Art Müll, die wir so vorher noch nie auf unseren Straßen gesehen haben: MASKEN!

Doch dieser Müll ist nicht so harmlos, wie er Vielen scheint. Benutzte Masken sind kontaminiert. Auch wenn die Träger*Innen nicht coronapositiv waren, hängen darin all die Keime, die sie ausgeatmet haben. Das bedeutet für das Reinigungspersonal, das die Masken aus dem Busch/vom Bürgersteig klauben muss, ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Außerdem können sich Wildtiere in den Schlaufen verfangen, sich damit fesseln und sogar erwürgen. Und laut dieser Webseite sind 2020 über 1,5 Mrd. Einwegmasken in den Weltmeeren gelandet.

Deshalb gehört eine Einwegmaske nach ihrer Benutzung in den Restmüll. Sie ist nicht recyclebar, schon aus hygienischen Gründen. Wer sichergehen will, dass sich kein Tier darin verfangen kann, falls der Restmüll aus irgendwelchen Gründen falsch entsorgt wird und die Maske doch in der Natur landet, schneidet vorher die Schlaufen durch.

Doch die sicherste und nachhaltigste Lösung ist natürlich das Tragen von waschbaren Masken. Über die Dauer der Pandemie sind sie auch günstiger, da man viel weniger braucht als von den Einwegmasken, und sie sind viel hygienischer, da man sie daheim selbst auswaschen kann, statt sie mit ihren Keimen dem Müll zu überlassen.

Wo man nachhaltige Masken, z. B. aus Biobaumwolle, beziehen kann, hat Utopia mal aufgelistet. Du kannst sie ganz einfach desinfizieren, indem du kochendes Wasser darübergießt und sie mit Waschmittel darin etwas einweichen lässt oder indem du sie heiß von beiden Seiten bügelst. Am besten geht das mit einem Dampfbügeleisen, da heißer Wasserdampf den Viren den Garaus macht. Du kannst sie auch einfach bei 60° in der Maschine waschen.

Um sicherzustellen, dass du deine Maske unterwegs nicht verlierst, denk dir einen sicheren Platz für sie aus, an dem du sie nach jedem Tragen deponierst.

Und wenn dich die Masken in der Natur genauso sehr stören wie uns, besorg dir Handschuhe und Zange und mach mit bei unserer #wintermasken Challenge!