Design Ohne Titel 1 1
Oh du plastikfreie…

Alle Jahre wieder beschenken wir uns an Weihnachten mit nicht nur nützlichen Dingen. Vieles landet im Müll oder wird umgetauscht, alles ist schön verpackt, und die Müllberge wachsen. Hier kommen Tipps für ein abfallfreies Weihnachtsfest.

  • Los geht es bei den Meisten ja mit dem Baumkauf. Wer auf den traditionellen Weihnachtsbaum nicht verzichten mag, sollte zumindest darauf achten, dass er nicht in ein Plastiknetz verpackt wird. Umweltfreundliches Baumkaufen wird hier erklärt. Wo man umweltfreundliche Bäume kaufen kann, zeigt Robin Wood in dieser PDF.
    Oder denk doch mal drüber nach, ob es bei euch dieses Jahr vielleicht einen gebrauchten Unechten geben darf. Den kannst du auf ebay-Kleinanzeigen, Shpock oder nebenan.de finden. Verzieren kannst du den Baum mit Naturmaterialien oder Geschenkpapierresten.
  • Statt Weihnachtskarten zu verschicken, senden die meisten Menschen heutzutage ja digitale Grüße. Wenn du es lieber oldschool hättest, schreib für die Karten doch einen Einleger anstatt sie direkt zu beschriften, so kann der Empfänger sie wiederverwenden.
  • Als Festschmaus kommt die Gans am besten vom Biobauern – oder mal vegetarische Weihnachten? Oder rette die Lebensmittel im nächsten Rettermarkt oder über die Fairteiler von Foodsharing. Wer essen bestellen möchte, kann das mit der Vytal-App in Pfandschalen statt Wegwerfverpackung tun. Weinflaschen mit echten statt Plastik-Korken tun der Umwelt ebenfalls gut. Aus echten Korken kann man sich später eine schöne Pinnwand basteln oder sie sammeln für den NABU.
  • Den Tisch schmücken wir natürlich schön festlich. Am besten kommen auch hier nur wiederverwendbare Deko, Naturmaterialien und Stoffservietten auf den Tisch.
  • Wie man plastikfrei schenkt und verpackt, kannst du in unseren Beiträgen Schöner schenken Teil 1 und Teil 2 nachlesen. Den Geschenkanhänger kannst du auch selbst basteln, am besten aus Material, das du ohnehin zuhause hast, z. B. aus Resten von Geschenkpapier oder einer alten Zeitschrift, mit Wollresten etc.
  • Nach dem Weihnachtsfest hast du bestimmt jede Menge Geschenkverpackung über. Wirf nicht gleich alles in den Müll, sondern schau mal, was davon noch für das nächste Jahr zu verwenden ist. Geschenkbänder kann man gut wiederverwenden, aus Geschenkpapierresten Sterne falten oder Geschenkanhänger herstellen, oder bügele es doch mal, du hast ja das ganze Jahr Zeit dafür. Und auch ungeliebte Geschenke kannst du noch tauschen, weiterverschenken oder im Netz verkaufen, damit sie nicht im Müll landen.

Und jetzt wünschen wir dir ein frohes, gesundes und vor allem plastikfreies Weihnachtsfest!