Berlin Plastikfrei Adventskalender V1

Auf Weihnachten freut es sich gleich viel besser mit einem schönen Adventskalender. Doch im Laden gibt es sie meist nur mit viel Plastik – außen als Schutzhülle und innen als Inlay (“Tiefziehteil”). Und wie geht plastikfrei?

Wenn du einen Bilder-Adventskalender kaufst, sparst du zumindest schon einmal das Plastik-Innenleben, das sonst üblicherweise in den Kalendern steckt.

Besonders umweltfreundliche Hersteller achten heute schon auf Plastikfreiheit. So stellt Sauberkunst seinen Adventskalender immer plastikfrei her.

Diese österreichische Firma produziert nachhaltige Schoko-Kalender mit einem Inlay aus Bioplastik.

Einen plastikfreien Adventskalender mit eigenem Motiv bedrucken lassen kannst du hier (befüllt oder zum Selbstbefüllen).

Das Gebot der Stunde heißt in der Adventszeit natürlich selbst basteln. Hierzu gibt es jede Menge Angebote im Netz.

Fertige Adventskalender zum Selbstbefüllen kannst du auch kaufen und jedes Jahr wiederverwenden.

Plastikfreie Füllungen sind z. B. selbstgebackene Plätzchen oder Pralinen, Nüsse, plastikfrei gekaufte Seifenstücke, selbstgeschriebene Gutscheine für eine Massage oder einmal-nicht-abwaschen-müssen. Oder fülle ihn mit vor der Tonne geretteten Süßigkeiten.

Noch relativ plastikfrei bekommst du im Bio-Supermarkt z. B. einen Tee-Adventskalender mit 24 Teebeuteln. Unser Öko-Favorit sind diese meist in Plastik eingeschweißten Packungen mit einzeln verpackten Teebeuteln jedoch nicht.

Alternativ zum gefüllten Kalender gibt es auch Bücherkalender mit 24 Weihnachtsgeschichten oder Hörbücher mit 24 Kapiteln.

Bitte beachte, dass nicht alle Produkte auf den verlinkten Seiten plastikfrei sind. Wenn du deinen Kalender im Internet bestellst, achte am besten auf möglichst nachhaltigen und plastikfreien Versand. Viele tolle Ideen für plastikfreie Adventskalender gibt es auch auf plastikfrei-blog.de. Dort fanden wir diesen Top-Favoriten für jeden Weltretter. Und nun wünschen wir Dir eine wundervolle Adventszeit!