In einer Woche ist es soweit: Der World Cleanup Day 2020 findet statt! Wir hoffen, du bist ein Teil davon und hilfst mit, der Welt zu zeigen, dass Müll nicht in die Landschaft gehört. Und wenn du die Beiträge in unserem Plastikfrei-Blog gelesen hast, hast du bestimmt auch schon eine gute Vorstellung, wie man ein Cleanup macht, ohne dabei selbst Abfall zu produzieren. Hier wollen wir trotzdem die wichtigsten Punkte kurz zusammenfassen:

  • Wenn du ein eigenes Cleanup auf die Beine stellst, kannst du dafür im Netz werben statt auf Papier.
  • Wenn du Flyer drucken möchtest, um auf dein Cleanup aufmerksam zu machen, drucke sie am bestem auf recyceltes Papier.
  • Sammle den Müll in nachhaltigen Mülltüten aus recyceltem Material oder Bioplastik.
  • Kippen kannst du in einen Eimer oder ein Konservenglas sammeln.
  • Um dich vor Schmutz und Verletzungen zu schützen, solltest du Schutzhandschuhe tragen. Bitte nimm keine Einmalhandschuhe. Sie reißen zu leicht und sind am Ende bloß selbst Müll. Wenn du keine Gartenhandschuhe hast, frag doch im Haus oder auf www.nebenan.de, wer dir ein Paar leihen kann.
  • Du kannst den Müll auch mit einer alten Grillzange aufgreifen oder einem anderen Greifwerkzeug, das du im Haus hast.
  • So ein Cleanup macht bestimmt durstig. Nimm dir Leitungswasser in einer Trinkflasche mit. Oder Kaffee oder Tee in einer Thermoskanne.
  • Auch einen Snack oder ein Lunchpaket kannst du dir vorbereitet in einer Brotbox mitnehmen. Oder backe Kuchen für alle und bring Teller und Gabeln von zuhause dafür mit.
  • Falls doch etwas passieren sollte und sich eine Teilnehmer*in verletzt, hab vorsichtshalber einen Verbandskasten dabei. Den kannst du dir einfach von einem Autobesitzer aus deiner Nachbarschaft leihen.
  • Natürlich kannst du viele nützliche und nachhaltige Dinge für dein Cleanup auch in unserem Partnershop bestellen, damit unterstützt du unsere Arbeit.
  • Zu guter Letzt kannst du uns die Meldung über dein Cleanup auch digital übermitteln.

Jetzt wünschen wir dir und allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg beim Cleanup. Und wir hoffen, dass dir unser Plastikfrei-Blog viele schöne, interessante und nachhaltige Tipps für ein abfallfreieres Leben bieten konnte.