Die Zusammenarbeit mit unseren weltkirchlichen Partnern macht uns deutlich: die Bewahrung der Schöpfung kann nicht warten.

Nachhaltigkeitsprojekte von Partnern in Ländern des globalen Südens zeugen davon, dass der Einsatz für eine saubere Umwelt auf der ganzen Welt wichtig ist. Dieser Einsatz darf nicht zum Nachteil für wirtschaftlich schwächere Regionen werden. Momentan kommt die Weltgesellschaft kaum gegen die selbsterschaffenen Müllberge an. Der Müll von großen Industrienationen wird in asiatische und afrikanische Länder exportiert und landet dort oft in der Landschaft oder im Meer statt recycelt zu werden. Auch hierzulande muss Müll erst einmal zu den Recyclinghöfen gelangen und sollte nicht achtlos in der Landschaft entsorgt werden.

Als Abteilung Weltkirche treten wir für einen bewussteren Umgang mit unserer Umwelt und ihren Geschöpfen ein. Wir sehen dies als Auftrag, um unser „gemeinsames Haus“, unsere Erde, für alle Menschen auf allen Erdteilen zum Wohnort zu machen.

Der World Cleanup Day ist eine ideale Gelegenheit, um selber mitanzupacken und in unserer Umgebung, im Bistum Limburg, ernst zu machen mit der Nachhaltigkeit. Dass dies nicht nur in Deutschland, sondern weltweit geschieht motiviert umso mehr. Denn nur gemeinsam können wir etwas bewirken!

Wir freuen uns, dass wir 2020 mit Teilnehmenden aus den Bistümern Limburg und Mainz diese globale Bewegung unterstützen können. Auch im nächsten Jahr 2021 bleibt Umweltschutz aktuell (wird uns das Thema Schöpfungsverantwortung beschäftigen). Wir freuen uns, dass wir als Abteilung Weltkirche dann gemeinsam mit dem World Cleanup Day für eine saubere Umgebung im Bistum Limburg eintreten können.

Der World Cleanup Day ist ein Projekt der Bürgerbewegung „Let’s Do It World!“, die 2008 in Estland entstanden ist, als 50 000 Menschen an einem Tag gemeinsam das gesamte Land von illegal entsorgtem Müll befreiten. 2019 beteiligten sich 21 Millionen Menschen weltweit am World Cleanup Day und setzten durch ihre Cleanups ein starkes Zeichen für eine saubere, gesunde und plastikfreie Umwelt.

Alle Aktionsorte und Ansprechpartner in Deutschland finden sich auf der Website des Trägervereins „Let’s Do It! Germany e.V.“ unter www.worldcleanupday.de.

 

Sarah Czichowsky

Referentin für Globale Vernetzung und Solidarität

Abteilung Weltkirche

Dezernat Pastorale Dienst, Bistum Limburg